Europäische Modellausstellung des PMC Lübeck
21. und 22. April 2018

Text und Bilder Bernhard Pethe


Es war die 20. Ausstellung der Lübecker Modellfreunde in der Musik- und Kongreßhalle. Ein Jubiläum und wie die Lübecker Modellfreunde das alle zwei Jahre schaffen, die Kosten für diese wunderbare Halle zu stemmen, das bleibt wohl ihr Geheimnis.
Aber man fährt immer wieder gerne hin, weil Lübeck ja wesentlich mehr zu bieten hat. Ein paar Tage eher angereist, gibt viele Möglichkeiten auch das Umland an der Ostsee kennenzulernen. Das herrliche Frühlingswetter erinnerte schon stark an Sommer und paßte ausgezeichnet.

Doch wir wollen hier ja noch etwas zum Modellbau schreiben. Als Stammgast seit Anfang der 1990er Jahre , noch im Speisesaal der Träger Werke, ist der Besuch der Lübecker Ausstellung eine Pflichtveranstaltung. Die Halle war wieder bestens präpariert und die Ausstellungsfläche mit 485 qm voll besetzt. Für die Aussteller gab es 390 qm, der Rest war für die 9 Händler vorgesehen. Es gab 270 Aussteller aus 38 Modellbauclubs, darunter auch aus Dänemark. Modellbautechnisch gab es wieder das Komplettprogramm. Flugzeuge, Fahrzeuge, Schiffe und Figuren, zwar qualitativ unterschiedlich, aber alles Sehenswert. Eine separate Ecke war für den Bastelnachwuchs eingerichtet. Die Cafeteria im MUK war gut angenommen, auch wenn die Preise manchen Modellbauportmonee mitunter nicht gut taten. Aber dafür gibt es eine große, helle Halle, breite Gänge und Platz zum Schwatzen.
Ja, das Treffen mit langjährigen Freunden, von denen man viele oft nur alle zwei Jahre sieht, steht doch immer wieder im Mittelpunkt eines solchen Events. Schon eine liebe Tradition ist das von Norddeutschen- und Spreewälder Modellfreunden initiierte Matjesbrötchen Essen. Wer da eines dieser Spezialitäten abbekommt, der kann sich glücklich schätzen. Schade nur, das das herrliche Wetter wohl wieder nicht allzuviele Besucher an die Eintrittskassen gespült hat, oder ist das Publikum in Lübeck doch nicht so Modellbaubegeistert? Aber die Stadt hat eine hohe Lebensqualität und da macht man bei so einem Wetter sicher andere Dinge.
Nichtsdestotrotz, es war eine sehenswerte Veranstaltung, zu der ich gern in zwei Jahren wieder kommen würde.

Zurück zur Übersicht

 

© Flugzeugform Modellbauclub