Vereinsausstellung des PMC Thüringen e. V.
27.-28.05.2017 in Arnstadt

Text und Bilder Thomas Geier


Bei 30°C im großen Saal der Stadthalle/Stadtbrauerei auszuhalten, war von jedem Aussteller und Lars „HSC Chemnitz“ Grundmann (als einzigem seriösen Händler) eine echte physische Leistung. Mein Respekt dafür und das so ersichtliche Engagement für unser gemeinsames Hobby. Jedoch kamen mir als bloßem Zaungast bei lediglich 225 zahlenden Zuschauern an beiden Tagen schon so meine Gedanken über die mögliche Zukunft dieser regionalen, sehr familiären, Veranstaltung, die auch der FFMC bisher ein gutes Stück des bisherigen Weges mit begleitet hat.

Der PMC Thüringen e. V. sieht sich zu Recht selbst als den „anderen“ Modellbauklub. Er bietet eine große Bandbreite, ausgeprägte Kooperationen und ist offen für so mögliche Wechselwirkungen. Man sah regelmäßig auf den Jahresausstellungen Vertreter der RC-Sparten, aus dem Tabletop-Genre und Modellbauer, die ihre Exponate aus anderen Materialien als Plastik herstellten. Sprach man zu besten Zeiten noch von den „Internationalen Modellbau- und Drachenflugtagen“ veranstaltet man jetzt die „Vereinsausstellung“, auf der wir vor zwei Jahren zuletzt noch mit einem Stand vertreten waren.

In diesem Jahr war es aber die suboptimalste Konstellation, die für eine solche Veranstaltung nur erdenklich war. Ein Hochtemperaturwochenende nach Himmelfahrt, wo viele im Kurz- (oder in Hinblick auf das kommende Pfingstwochenende) im Jahresurlaub waren. Freibad, Garten etc. waren hier die zu bevorzugenden Aufenthaltsräume und dennoch, man traf langjährige gute Bekannte und konnte so zumindest die gewohnten Szenegespräche führen.

Auch ich habe mich auf dem Heimweg vom Fußball kurz entschlossen, deswegen den „Schlenkerer“ über die Kreisstadt zu fahren. Trotz aller damit verbundenen Improvisation, es war das erste Mal, dass ich mich nicht geärgert habe, nur per Handy Fotos machen zu können. Es gab einfach viel zu wenig lohnende Motive. Nicht auf die Qualität der Exponate bezogen, sondern auf das außergewöhnliche, das kitzelnde Moment, was den Reiz des Besuchs solcher Ausstellungen ausmacht, und weshalb man schlussendlich den Auslöser betätigt. Ein paar Impressionen anbei, nicht mehr und nicht weniger

Schlussendlich kann man den Organisatoren und den PMC Mitgliedern nur wünschen, dass es künftig stabilere Zusagen und etwas mehr Zuspruch gibt. Sicher, es würde jeden Veranstalter hart treffen, wenn am Freitag beim Aufbauen das Telefon klingelt, und eine Absage nach der anderen kommt. Aber das haben weder Veranstalter, noch Veranstaltung in dieser Deutlichkeit verdient.

Zurück zur Übersicht

 

© Flugzeugform Modellbauclub