TRI DUBY modelfest 2016
19.11.2016, Banská Bystrica (Slowakische Republik)


Unser gegenwärtig laufendes Gemeinschaftsprojekt dreht sich um eine Szene aus der Zeit des slowakischen Nationalaufstandes 1944. Ausgangspunkt waren Fotos, die im August oder September 1944 auf dem Flugfeld von Tri Duby entstanden. Zu sehen ist der leicht beschädigte Hangar mit einer ganzen Reihe von La-5FN. Eine ausrangierte und leicht gefledderte Avia B.534 steht im hinteren Teil.
5 Modellbauer machten sich daran, diese Szene im Maßstab 1:72 nachzubauen. Für die La-5FN gab es die neuen Bausätze von KP, die doch einiges an Nacharbeit erforderten. Die größte Herausforderung war sicher die Avia. Ein Fall für einen Spezialisten, Axel stellte sich der Aufgabe. Der Hangar ist komplett Eigenbau, Jörg hat sich da mächtig reingekniet. Die La-5FN steuerten Jörg, Uli, Bernhard und Kai bei.
Und so konnten wir wie geplant im November diesen Jahres das Projekt (wenn auch noch nicht ganz fertig) zur ersten Modellbauausstellung in Banska Bystrica, dem Zentrum des slowakischen Nationalaufstandes (SNP) präsentieren. Hier befindet sich auch die zentrale Gedenkstätte und ein Museum, welches umfassend über die Vorgänge im Spätsommer 1944 informiert.

Nur wenige Gehminuten von dort entfernt befindet sich die Schule in der die Modellbauausstellung stattfand. Der Speisesaal der Schule fungierte als Ausstellungsraum. Leider waren die Lichtverhältnisse hier nicht optimal. Sowohl dem Betrachten als auch dem Fotografieren der Modelle wäre eine bessere Beleuchtung zuträglich gewesen. In den Fluren und Vorräumen hatten sich zahlreiche kleinere Händler eingerichtet. Eine Vorabanmeldung der Modelle im Internet war zwar möglich, musste aber vor Ort nochmals mit etwas Schreibkram bestätigt werden. Die Tische füllten sich rasch mit einer ausgewogenen Mischung aller Sparten des Plastikmodellbaus. Einen breiten Raum nahmen Papiermodelle ein. Offensichtlich überstieg deren Anzahl die Erwartungen der Organisatoren. Letztlich mussten weitere Tische aufgestellt werden, um alle Exponate zeigen zu können.
So eine kleine Ausstellung hat ihren ganz eigenen Charme. Es sind weniger Leute, man kommt schneller in's Gespräch. Alles ist etwas gemütlicher und bodenständiger. Vieles erinnerte an die Ausstellungen in Cheb in den Anfangsjahren.

Vor unserer Mittagspause haben wir noch das schon erwähnte SNP Museum besucht. Mit einer Li-2 im Außengelände war die fliegerische Seite des slowakischen Nationalaufstandes leider etwas unterrepräsentiert.
Nach einem hervorragenden Mittagessen kamen wir wieder bei der Ausstellung an und eine Stunde später war auch schon Siegerehrung. Wegen der recht wenigen Kategorien zog sich das nicht lange hin und wir konnten uns über einen Preis in der Dioramenkategorie freuen nebst einer Sonderauszeichnung von 'eastmodels.sk'. Einige slowakische Modelbauer waren sichtlich gerührt und schüttelten uns die Hände! Schon allein dafür hatte es sich gelohnt, diese Ausstellung zu besuchen. Abends wurde die Sache dann nochmal ausgiebig und standesgemäß mit sehr gutem Slivovic gefeiert.

Nach einer kurzen Nacht traten wir die Heimreise an. Der Weg führte uns an einer heute unscheinbaren Wiese in der Nähe von Zolna vorbei, wo 1944 ein Teil des 1. Tschechoslowakischen Jagdfliegerregimentes stationiert war. Schade, das der Hochnebel am Sonntag auch hier bessere Bilder nicht zuließ.

Sicherlich kann man das schon als etwas verrückt bezeichnen, wenn man 800-900 km für eine Modellbauausstellung unter die Räder nimmt.
Jedoch .. es war der 72. Jahrestag des Slowakischen Nationalaufstandes. ;o)

Zurück zur Übersicht

 

© Flugzeugform Modellbauclub