1. Modellausstellung des Modellbauclub Werratal in Bad Salzungen
14-15.04.2012

Text und Bilder Bernhard Pethe


Aus Eins mach Zwei. So in etwa gestaltete sich das Wochenende in unserer beschaulichen Kreisstadt Bad Salzungen. Was war geschehen. Einem alteingesessenen Bad Salzunger Modelleisenbahnclub waren seit geraumer Zeit die Räumlichkeiten abhanden gekommen. Eine neue, finanzierbare Bleibe gab es nur in Vacha, also zog man dorthin um. Aber man wollte weiter ein Bad Salzunger Verein bleiben. Nun gründete eine handvoll Modellfreunde im Herbst letztes Jahres einen neuen Verein und nannten ihn Modellbauclub Werratal. In den Räumlichkeiten der Aula des örtlichen Gymnasium wurde nun die erste Modellbauausstellung vorbereitet. Das bekam natürlich der alte Verein mit und organisierte eine “Gegenveranstaltung”. So kam es dazu, das in einer kleinen Kreisstadt wie Bad Salzungen, wo unlängst auch der letzte Modellbausatz und alles was dazu gehört aus dem einschlägigen Handel verschwunden ist, an einem Wochenende zwei Modellbauausstellungen ausgerichtet wurden. Ein Politikum, dem sich auch die örtlich, regionale Presse nicht entziehen konnte.
Die Modellfreunde des Modellbauclub Werratal haben die Situation erkannt. Nur mit Modelleisenbahn ist ein modellbauinteressiertes Publikum auf die Dauer in einer definierten Region nicht zu begeistern. Nichts gegen Modelleisenbahn, aber Modellbau macht sich nicht nur am im Kreise fahrender Lokomotiven fest. Zumal man wirklich qualitativ gut gemachte Modellbahnanlagen nur selten sieht, was auch auf dieser Ausstellung erkennbar war. Aber längst gibt es beim Modellbau und Modellsport mehr Facetten, welche die ganze Breite einer modellbauerischen Tätigkeit ausmacht.
Die Werrataler waren versucht, diese Bandbreite aufzubieten, auch wenn die eine oder andere Sparte noch nicht vertreten war. Das ist auch immer eine Sache der Bekanntheit und der überregionalen Werbung zu so einem Event. Das die Kontakte zu den Modellbahnern noch vorhanden sind, war auch hier nicht zu übersehen. Noch war die Modellbahn sehr dominant. Aber passend zur 100. Jahrestag der Tragödie der Titanic wurde von einem Schiffsmodellsportclub ein Modell mitgebracht. Gerade der RC- Schiffsmodellbau- und Modellsport hat in Bad Salzungen eine lange und vorzeigbare Tradition. RC- mäßig war noch ein Buggy Modellclub vertreten, der seine Fahrkünste auf der Freifläche vor dem Gymnasium präsentierte. Die Fahnen des Plastikmodellbaus durften Thomas, Jochen, zwei Modellfreunde aus der Region und ich hochhalten. Viel Platz hatten wir, um unsere 72er und 48er Modelle, vor allem aus dem Bereich der Luftfahrt zu präsentieren. Das ist, so wie die Bilder zeigen, auch recht gut gelungen und hat auch den einen oder anderen Besucher zum Nachfragen veranlasst. Selbst der Bürgermeister überzeugte sich vom der Faszination Modellbau.
Eines muss man den Werratalern schon zugestehen, für ihre Gäste haben sie sich voll ins Zeug gelegt. So gab selbst für Besucher, wer wollte, ein Gläschen Sekt im Eingangsbereich. Alle Aussteller wurden Mittags zu Bratwurst oder Rostbrätel eingeladen und Kaffee und Kuchen war preiswerter als in jedem Cafe im Ort. So war das Fazit für den Veranstalter auch recht positiv. 250 Besucher, 50 Rentner und 90 Kinder kamen an den zwei Tagen. Für alle Kinder gab es ja noch eine Extraüberraschung. Eine Woche nach Ostern war der Osterhase immer noch unterwegs und versteckte für die Kleinen ein paar süße Überraschungen. Am Bastelstand konnte man schon mal seine motorischen Fähigkeiten ausprobieren. Vom Kinderschminken verließ so mancher Knirps die Ausstellung mit einem lustigen Gesicht. Wie das bei den Erwachsenen war, konnte ich nicht immer feststellen, aber wir als Aussteller kommen gern mal wieder, wenn es der Terminplan zulässt. Es war letztlich das familiäre, multimediale Modellbautreffen unter Bekannten und in einem örtlich schönen Rahmen, wobei die Modellfreunde vom Modellbauclub Werratal einen erheblichen Anteil hatten.

Zurück zur Übersicht

 

© Flugzeugform Modellbauclub