Technikmuseum Prag
09.06.2011

Text und Fotos Jan Himmelreich


Ein langersehnter Wunsch ging vergangenes Wochenende in Erfüllung. Im Rahmen der Prager Museumsnacht war ich nun endlich mal im Technikmuseum. Nach 4 jähriger Rekonstruktion hat dieses nun seit Frühjahr diesen Jahres für die Besucher wieder seine Pforten geöffnet. Zwar sind noch nicht alle Vitrinen vollständig eingeräumt, aber die Luftfahrttechnik die es zu bestaunen gibt, ist schon eine Reise wert. Neben den vielen anderen originalen Ausstellungsstücken aus der Verkehrsgeschichte im Nachbarland, galt den Luftfahrtexponate mein Hauptinteresse.

In der Haupthalle sind 19 Flugzeuge aufgestellt und aufgehangen. Durch die galerieartigen Etagen des Gebäudes kann man jedes von allen Seiten bestaunen, so auch von oben und unten. Unter den geflügelten Ausstellungsstücken befinden sich seltene Muster wie BH9, BH 10 und BH 11, aber auch Einzelstücke wie die VBS Kunkadlo, die von Privatleute gebaut und geflogen wurde. Natürlich dürfen Flugzeuge von Zlin und Aero nicht fehlen.

Anliegen des Berichtes soll es nicht sein all diese zu beschreiben, sondern neugierig zu machen. Hierzu auch die kleine Auswahl an Bildern.

Das Museum hat außer Montags immer geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt 170 Kronen und für einen Obolus von 100 Kronen kann man ungehindert die Objekte seiner Begierde fotografieren.

Zurück zur Übersicht

 

© Flugzeugform Modellbauclub