3. Euro Model Expo Heiden
02.04.2011

Text und Bilder Thomas Geier


Am 02.04.2011 war es mal wieder soweit - die European Model Exposition öffnete wieder Ihre Tore und hat auch in der 3. Auflage nichts von Ihrer Attraktivität eingebüßt. So war es eigentlich keine Frage war, dass wir als Club und Aussteller wieder an ihr teilnehmen würden. Mit entsprechender Vorfreude reisten 4 FFMC'ler (Axel, Bernhard, Kai und ich - verstärkt durch Andreas und Mario - zwei sehr erfolgreiche und gerade eben nicht Flugzeuge bauende Modellbauer) bereits am Freitag an, um entspannt den Stand des FFMC aufzubauen. Dieses war so nachhaltig, dass es im Ergebnis dem Veranstalter eine Auszeichnung für einen 2. Platz der besten Stände der Veranstaltung wert war. Der Freitagabend brachte in guter Tradition des letzten Jahres einen gemeinsamen Abend im "Fliederbusch" mit regem Gedankenaustausch in modelbauerischer und nicht modellbauerischer Hinsicht.

Am Samstagmorgen wurden wir dann noch durch Felix und Volker verstärkt und auch Bernd, der sonst beim Modellversium-Stand zu finden war, sorgten damit für 7 FFMC-Teilnehmer, womit Heiden einer der Schwerpunkte dieses Jahres werden dürfte. Es war schön, sich in diesem Umfang mal wieder zu treffen.

Nachdem die Vorbereitungen rund um uns herum abgeschlossen waren und gegen 10.00 Uhr der Zuschauerbetrieb begann, stellten wir fest, dass Aussteller und Händler sich die Wage hielten. Dies ließ sich auch an der hälftigen, fast symmetrischen Aufteilung der Halle in Händler und Aussteller ableiten. Spätestens damit dürfte die Westmünsterlandhalle am Ende ihrer Kapazität angekommen sein. Ein Mehr an Händlern würde denknotwendig eine Einschränkung der Ausstellerfläche bedeuten und damit eine Niveauherabsetzung von Ausstellung und Wettbewerb bedeuten.

Die Ausstellung selbst war wieder sehr hochwertig, wenngleich aber echte Neuheiten gefehlt haben. Viele deutsche Modelle hat man schon irgendwann oder irgendwo vorher gesehen - aber da müssen wir uns auch an die eigene Nase fassen. Die tschechischen und niederländischen Modellbaukollegen sorgten so für eine willkommene Abwechselung, was aber auch den Effekt hatte, dass der Wettbewerb fest in deren Händen war. In den Starrflügler-Kategorien haben wir uns nicht platzieren können, jedoch haben Felix mit Gold und Bernhard mit Bronze bei den Drehflüglern bis 1:72 Zeichen setzen können.

Es wurden wieder Workshops angeboten, was auch zu dem kompakten Charme der Veranstaltung beiträgt denn jeder von uns ist sicher noch in der Lage, dazuzulernen.

Wie im letzten Jahr schon festgestellt, ist und bleibt Heiden eine äußerst hochwertige und anziehende Veranstaltung. Sie hat ihre Berechtigung und wird ihrem eigenen Anspruch gerecht. Wir kommen sicher wieder.

Zurück zur Übersicht

 

© Flugzeugform Modellbauclub