Unsere Modelle

Hawker Hunter FGA.9  von Johannes Kreutzer

Bausatz Revell  1/144

Eigentlich baue ich diesen Maßstab nur wenn es sich um Airliner handelt. Aber nachdem sich anscheinend der Verkaufsstart des Hunters in 1:72 bei Revell verzögert, konnte ich der Versuchung nicht wiederstehen den "Kleinen" zu bauen
Zum Original kann man wohl sagen das es sich um eines der elegantesten Jagdflugzeuge handelt die die britische Luftfahrtindustrie nach dem 2. Weltkrieg jemals hervorgebracht hat. 1954 bei der britischen Luftwaffe erstmals in Dienst gestellt, flog der Hunter zuletzt noch bis in die 80er Jahre in der Schweizer Luftwaffe mit großen Erfolg. Bekannt wurde er vor allem durch seine Einsätze bei der "Patrouille Swiss", dem Schweizer Kunstflugteam.

Nach dem Öffnen der Schachtel war ich überrascht wie hoch der Detailgrad in diesem winzigen Maßstab sein kann. Der Bau ging trotz der "Größe" der Bauteile sehr angenehm von der Hand. Einzig die Decals machten mir gewisse Probleme da sie ziemlich sensibel auf Micro-Sol reagierten. Etwas was ich von Revell bisher nicht erlebt habe. Das Modell stellt eine Hunter des 54. Squadrons der Royal Air Force, stationiert in West Raynham dar.

Lackiert ist der Vogel mit Revellfarben. Erstmalig erfolgte das Finish mit Semi Gloss der Firma Vallejo. Also einem Acryl Lack mit dem ich bisher sehr angenehme Erfahrungen gemacht habe.

Was in diesem kleinen Maßstab wirklich beachtlich ist kann man auf diesem letzten Bild leider nur schwer sehen. Aber die Details im Cockpit sind wirklich klasse.

Auf jeden Fall hat dieser Bausatz viel Freude bereitet und ich denke das es nicht die letzte Militärmaschine in 1:144 gewesen ist die ich gebaut habe.

Zurück zur Übersicht

 

©2002 Flugzeugform Modellbauclub