Flugzeuge sind zum Fliegen da!


Anbei eine kleine Anregung, Flugzeugmodelle im eigentlichen Element der Vorbilder zu präsentieren.

Die Grundplatte ist 28mm starkes Leimholz. In diesem Falle war es ein Stück aus der Restekiste im Baumarkt. Der Stab ist aus Acryl und wurde ebenfalls im Baumarkt geordert (Abteilung Baustoffe). 

Acryl hat, wie viele andere Kunstsoffe die Eigenschaft bei "handelbaren" Temperaturen plastisch verformbar zu sein. Als geeignetes Instrument für eine solche Operation wurde sehr schnell der Küchenherd ausgemacht. Zunächst wurde die diagonale Länge der Backröhre gemessen und ein entsprechendes Stück vom Acrylstab abgesägt. Die Enden wurden vorsichtshalber in Alufolie eingeschlagen (im Nachhinein ... es geht auch ohne). Nach einem kunstvollen Befestigen des oberen Endes mittels der Alufolie am Rost, begann nun der spannende Teil des Ganzen. Temperatur 250°C bei Mittelhitze - nicht vorgeheizt. Nach ca. 10 min begann der Stab kaum merklich durchzuhängen. Nach weiteren 2 min bewegte sich die Mitte des Stabes sichtlich Richtung Boden. 

Herausnehmen aus dem Herd (vorher Handschuhe anziehen!) und vorsichtig weiter biegen bis der gewünschte Radius erreicht ist. Danach abkühlen lassen.

Als nächstes wurde der Stab probehalber in die bereits gebohrte Grundplatte gesteckt, um die Längen der beiden Enden anzupassen. Hierbei konnten auch die Proportionen von Modell und Grundplatte begutachtet und die Form und Grösse der Platte gewählt werden. Der Zuschnitt sollte mit einer Kreissäge erfolgen, da das saubere Schnitte garantiert. Wenn man keine zur Hand hat, kann man das auch im Baumarkt (Abteilung Holzzuschnitt) erledigen lassen.

Zur Versiegelung der Oberfläche wurde die Grundplatte mit Wachs behandelt. Ebenfalls ist denkbar, hier mit Beize oder normaler Lackfarbe zu arbeiten.
Um der ganzen Sache noch eine persönliche Note zu geben, wurde in einem in einem Geschäft für Pokale/Urkunden ein Schildchen nebst Aufschrift geordert.

Kosten:
- Grundplatte (30-40cm Fichte Leimholz) 3 Euro
- Zuschnitt 6,50 
(wegen der schrägen Kanten, kann man auch selber machen)
- Acrylstab 13,69 (für 2m, ist also noch ne Menge übrig)
- Schildchen inklusive Schrift 4,50

Text + Fotos : Kai Röther